Pianist und Sänger Fernando Araujo stammt aus Sao Paulo, Brasilien, wo im Alter von 7 Jahren mit dem Klavierstudium und im Alter von 11 Jahren mit dem Studium der Komposition begann. Ein Jahr später sang er den Dritten Knaben in der Zauberflöte in seiner Heimatstadt. Er studierte Klavier und Gesang an der Indiana University in Bloomington, in den USA, und am Mozarteum in Salzburg, wo seine Lehrer u.a. Menahem Pressler (Klavier), Gyorgy Sebök (Kammermusik), James King, Lilian Sukis und Boris Bakow (Gesang) waren. An der Indiana University war er Studienleiter der Gesangsklasse der Bel Canto Legende Virginia Zeani. Er spielte für die Kammersängerin-Titel-Verleihung an Grace Bumbry am Bundeskanzleramt in Wien (2003), begleite Diana Damrau im Rahmen des Salzburger Festspielen (2004) und den ehemalingen Metropolitan Opera Tenor Carlos Montanè in Konzerten um die Welt.

Seit 2009 begleitet er den Sopran Barbara Bonney in ihren Liederabenden, und ihre Zusammenarbeit umfasst Konzerten u.a. im Grossen Saal des Cultural Center in Bangkok, Thailand; im Verbier Festival; im Herbst Theater in San Francisco, wo er kurzfristig den Maestro Andrè Previn am Klavier ersetzte; in Darmstadt anschliessend ihres Bühnen-Jubiläums. Weiters spielte Fernando Araujo im Auditório Nacional de Música in Madrid für Isabel Rey und Ruggero Raimondi. Bei der Salzburger Festspielen war er Vocal Coach für die Young Singers Project und weiters begleitete er Meisterkurse von KS Anna Tomowa-Sintow, Maurizio Arena, Martina Arroyo, KS Christa Ludwig, KS Angelika Kirschlager, Marjana Lipovsek, Bruno Pola, Bruno Rigacci, Margaret Singer, Giorgio Tozzi und Rolando Villazón u.a. 

Seit 2010 führt Fernando Araujo eine parallele Karriere als Bariton. Seine internationale Konzerttätigkeit einschliesst Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Dennis Russell Davies, Hans Graf und Fabio Luisi und Solo Auftritte an der Münchner Philharmonie und mit den Münchner Symphonikern.

2016 feierte er sein Debut an der Lithuanian National Opera als Escamillo und gewann beim Grandi Voci Wettbewerb unter der Schirmherschaft von KS Grace Bumbry den „Verdi Preis“ sowie den „Publikumspreis“.

2017 singt er mit Philharmonie Salzburg den Papageno in der „Zauberflöte mit Talk“ mit Moderation von der Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler.

Seit 2002 wirkt er als Vocal Coach an der Opernklasse der Universität Mozarteum Salzburg, wo er zahlreiche Produktionen betreute. Zu seinen Studenten gehören Preisträger internationaler Wettbewerbe und Solisten führenden Opernhäuser und Festivals.