1951 geboren in Hollabrunn, Niederösterreich
1969 Matura am Realgymnasium Laa/Thaya
​1969-1976 Studium der russischen Sprache am Dolmetschinstitut der Universität Wien, Sachfach: Völkerrecht
1973 Studienaufenthalt am MGPIIJa (Moskovskij pedagogièeskij institut inostrannych jazykov imeni Morisa Thoreza; heute: Linguistische Universität), Moskau
1976 Sponsion (Mag.phil.)
1975-1976 Jusstudium an der Universität Wien
1976-1980 Jusstudium an der Universität Salzburg
1979-2011 Russischlektorin am Institut für Slawistik (später Fachbereich Slawistik) an der Universität Salzburg
9/1983 und 2/1984 Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften: Studienaufenthalt am MGPIIJa (heute: Linguistische Universität), Moskau. Schwerpunkt RKI (Russisch als Fremdsprache; Didaktik)
2/1991 Aufenthalt Moskau; Konsultationen im Schriftstellerverband der UdSSR, Gorkij-Institut zum Thema "Probleme des Zusammenhangs von Sprachkultur und Übersetzungstheorie und -praxis"

 

Berufliche Tätigkeit

Seit 1976 Übersetzer- und Dolmetschertätigkeit
Seit 1980  allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Dolmetscherin für die russische Sprache
1979-1994    Lehrbeauftragte für die russische Sprache am Institut für Slawistik der Universität Salzburg
1995-2011 Vertragslehrerin für die russische Sprache am Institut für Slawistik der Universität Salzburg
Seit 2008 (nicht jedes Semester) Lektorin für Russische Phonetik an der Universität Mozarteum

 

Andere Tätigkeiten

Beschäftigung mit Gesang seit 1979 (priv. Gesangsausbildung)

u.a. Gründungsmitglied des Salzburger Bachchors unter Howard Arman.

Derzeit: Mitglied des Franziskanerchors