Der in St. Petersburg geborene russische Bass Alexander Vassiliev studierte Gesang bei Prof. Jewgeni Nesterenko am Tschaikowski-Konservatorium in Moskau, bevor er ans Opernstudio der Bayerischen Staatsoper engagiert wurde. Es folgten Festengagements an den Opernhäusern von Freiburg, Braunschweig und Köln. Seit 2001 ist er freischaffend und gastiert u.a. regelmäßig an den Opernhäusern von Genf, Amsterdam und Brüssel. Außerdem sang er u.a. am Teatro alla Scala in Mailand, am Covent Garden in London, am Teatro Colón in Buenos Aires, an der Opéra de Paris, am Teatro Real in Madrid, am Mariinsky Theater in St. Petersburg, an der Königlichen Oper in Kopenhagen und beim Opernfestival in Glyndebourne. Zu seinem breitgefächerten Opernrepertoire gehören Rollen wie Gurnemanz (Parsifal), Bottom (A Midsummer Night’s Dream), Enescus Oedipe, Der Förster (Das schlaue Füchslein), Bartoks Blaubart, Filippo II (Don Carlo) oder Leporello (Don Giovanni). 2013 wurde er Sieger beim I. Internationalen Gesangswettbewerb „Opera de Tenerife“.

 

Vassiliev arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Armin Jordan, Jiří Bělohlávek, Mariss Jansons, James Conlon, Jakub Hrůša, Marc Albrecht, Daniele Gatti, Alain Altinoglu und bekannten Regisseuren wie Willy Decker, Robert Carsen, Dmitri Tcherniakov, Krzysztof Warlikowski, Pierre Audi, Laurent Pelly, Andreas Homoki, Achim Freyer oder Richard Jones.

 

Vassiliev ist ein passionierter Liedinterpret und gefragter Konzertsänger, er sang mehrmals in The Esplanade in Singapur und im Concertgebouw in Amsterdam sowie in vielen bekannten Konzertsälen und bei renommierten Festivals in Europa und den USA. Zu seinem Konzertrepertoire gehören Bachs Matthäus- und Johannes-Passion, Requiems von Verdi und Mozart, Dvořáks „Die Geisterbraut“, Schostakowitschs 14. Sinfonie, Francks „Les Béatitudes“, Mendelssohns „Paulus“, Rachmaninovs „Die Glocken“ oder Schoecks „Elegie“. 2012 erschien die von ihm initiierte CD mit der Erstaufnahme sämtlicher Lieder von Rudi Stephan bei MDG.

 

Bereits seit 2002 ist Alexander Vassiliev neben seiner Sängerkarriere auch als Künstlervermittler tätig, zunächst für seine eigene kleine Agentur und seit 2014 als Artist Manager für Haydn Rawstron Ltd. in London. Er gibt öfter Meisterkurse für russisches Repertoire sowie Vorsingen-Training, zuletzt an der Akademie von La Monnaie in Brüssel. Von 2008 bis 2010 war er außerdem Künstlerischer Leiter des von ihm mitbegründeten Kammermusikfestivals „Klassikfest Kaiserstuhl“ in Ihringen.