Der Kaiser von Atlantis oder die Tod-Verweigerung

Viktor Ullmann

Spiel in einem Akt von Peter Kien

Mahagonny Songspiel

Kurt Weill

Text von Bertolt Brecht

Mo 11.03.2013 / 19:30 Uhr / Premiere

 

Programmheft


Zum Inhalt

Der Studiengang Oper der Universität Mozarteum wendet sich der Musik des 20. Jahrhunderts zu. Viktor Ullmanns „Kaiser von Atlantis“ entstand 1943 im KZ Theresienstadt. Es war eine Art Vorzeigelager, in dem – vor allem gegenüber dem Ausland – demonstriert werden sollte, dass die Konzentrationslager „human“ seien. So gab es auch regelmäßig Theateraufführungen, da im KZ zahlreiche Künstler festgehalten wurden. Die vieldeutig verschlüsselte „Legende“ über den Tod, der angesichts seiner Entwürdigung durch die systematische Massenvernichtung seine Arbeit verweigert, ist nur sehr versteckt ein Stück über die Situation im Lager, die künstlerisch zu beschreiben nicht möglich war. So gelangte Ullmanns Kammeroper auch nur bis zur Generalprobe, die Aufführung wurde von der Lagerleitung untersagt. Der Komponist und der Textautor, aber auch die meisten der Musiker und Sänger sind in Auschwitz von den Nationalsozialisten umgebracht worden.

Als Kontrast zur Würde und dem Anspruch dieses Ausnahmewerkes führen die Studierenden am gleichen Abend das Songspiel „Mahagonny“ von Bertolt Brecht und Kurt Weill auf. Die Stadt Mahagonny, die in dem kurzen Stück gegründet wird, ist die Metapher für den in seiner Gier durch keine Ausschweifung zu befriedigenden Raubtierkapitalismus, in dem man, solange man zahlen kann, alles „dürfen darf“. Es handelt sich um die Urfassung des Stoffes, der später als große Oper Erfolg hatte.


Termine

Di 12.03.2013 / 19:30 Uhr


Besetzung

Musikalische Leitung Kai Röhrig
Inszenierung Julia Wissert
Ausstattung Thilo Ullrich / Lisa Nickstatt
Kammerorchester der Universität Mozarteum
   
Der Kaiser von Atlantis oder die Tod-Verweigerung op. 49 (1943)
Der Kaiser Oddur Jónsson / Robert Davidson
Der Tod Peter Kellner
Harlekin Aco Biscevic
Lautsprecher Manuel Millonigg
Trommler Karin Torbjörnsdóttir
Bubikopf Claire Craig
Soldat Derek Rue
   
Mahagonny Songspiel (Urfassung 1927)
Jessie Anna Landgraf
Bessie Onur Abaci
Charlie Derek Rue
Billy Sascha Zarrabi
Bobby Peter Kellner
Jimmy Johannes Gruber