LA FINTA SEMPLICE

OPER VON WOLFGANG AMADEUS MOZART

Libretto von Marco Coltellini
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Mitveranstalter: Das Department für Bühnen- und Kostümgestaltung
Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Universität Mozarteum.
Alle Fotos von Judith Buss.

 

Programmheft

 


VORSTELLUNGEN

GROSSES STUDIO MOZARTEUM SALZBURG

PREMIERE
MI | 02.05.2018 | 19:00 Uhr
VORSTELLUNG I
DO | 03.05.2018 | 19:00 Uhr
VORSTELLUNG II
FR | 04.05.2018 | 19:00 Uhr
VORSTELLUNG III
SA | 05.05.2018 | 17:00 Uhr
 


ZUM INHALT

Ein Landsitz bei Cremona. Cassandro, ein frauenfeindlicher Edelmann unterdrückt seinen liebeshungrigen Bruder Polidoro und verbietet seiner Schwester Giacinta die Heirat. Der bei ihnen einquartierte ungarische Hauptmann Fracasso wirbt bislang erfolglos um ihre Hand. Rosina, seine hübsche und schlaue Schwester wird ausersehen, die beiden Brüder zu umgarnen, damit Fracasso und Giacinta zu ihrem Ziel kommen. Sie soll mit vorgetäuschter Einfalt („finta semplice“) die Brüder um den Finger wickeln, gegeneinander ausspielen und somit die Verbindung ermöglichen – soweit jedenfalls der Plan des Hausmädchens Ninetta, welche es auf den störrischen Soldaten Simone abgesehen hat.

Verführung, Intrige, Erpressung – LA FINTA SEMPLICE ist ein turbulentes Liebesverwirrspiel von Carlo Goldoni, dem an Molière geschulten Erfinder des dramma giocoso und Mozart, zwölf Jahre alt, entwickelt daraus eine Oper, in der die spätere musikdramatische Meisterschaft schon spürbar ist.

Die für Wien geplante Uraufführung wurde vielerseits hintertrieben; das Werk kam vermutlich Anfang Mai 1769 in Wolfgang Amadeus Mozarts Geburtsstadt erstmals auf die Bühne.
 

(Alexander von Pfeil)

 


 

LEITUNG

DIRIGAT
Gernot Sahler
REGIE
Alexander von Pfeil
AUSSTATTUNG
Yea Eun Hong & Yvonne Schäfer
DRAMATURGIE
Malte Krasting
EINSTUDIERUNG
Katia Borissova
Dariusz Burnecki
Lenka Hebr
Stefan Müller
Wolfgang Niessner
SZ. ASSISTENZ
Agnieszka Liz
ITALIENISCH
Fausto Tuscano
MASKE
Jutta Martens
Kammerorchester der Universität Mozarteum Salzburg
 

BESETZUNG

FRACASSO
Niklas Matthias Mayer | Johannes Hubmer 
ROSINA
Ayse Senogul |  Himani Grundström
DON POLIDORO
Gabriel Arce | Santiago Sanchez
DON CASSANDRO
Daniel Weiler
GIACINTA
Ines Rocha Constantino | Katrin Heles
NINETTA
Paula Bohnet | Sejin Park
SIMONE
Clemens Joswig | Konstantin Riedl