IL MONDO DELLA LUNA

Oper von Joseph Haydn - Libretto von Carlo Goldoni

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Eine Veranstaltung des Departments für Oper und Musiktheater in Kooperation mit dem Department für Bühnen- und Kostümgestaltung, Film- und Ausstellungsarchitektur

Programmheft

Vorstellungen:
21.06.2018 | 24.06.2018 | 25.06.2018 | 19:00 Uhr
22.06.2018 | 17:00 Uhr

 



 



ZUM INHALT

Auch wenn sich die Genrebezeichnung „science fiction“ erst ab 1929 zu etablieren begann, lässt sich mit Fug und Recht behaupten, dass Joseph Haydn mit seiner komischen Oper „Il mondo della luna“ schon 150 Jahre zuvor einen Blick ins Weltall, genauer auf den Mond, wagte. Seine Fantasien über das Leben auf dem fernen Planeten mit betörendem Vogelgesang, göttlich tanzenden Nymphen und vor allem ihren Männern zutiefst ergebenen Frauen sind zwar weit entfernt von der 1969 mit der ersten Mondlandung erkundeten Realität, doch maßgeblich sind die in jene ferne Welt projizierten Sehnsüchte.

In Haydns Oper träumt der verwitwete und von zwei heiratslustigen Töchtern geplagte Buonafede davon, alle Erdenschwere abstreifen zu können und in einer idealen Welt ein anderes, seinen Träumen entsprechendes Leben führen zu können. Dass sich am Ende sein Flug zum Mond als eine von Menschen geschaffene Fiktion erweist, die nur zu diente, deren eigene Interessen zu befriedigen, eröffnet bedenkenswerte Dimensionen.

 

LEITUNG

DIRIGAT

Kai Röhrig

REGIE

Karoline Gruber

BÜHNE

Marion Käfer

KOSTÜME

Egon Stocchi

VIDEODESIGN

Tomasz Jeziorski

DRAMATURGIE

Ronny Dietrich

ASSISTENZ

Chariklia Apostolu

EINSTUDIERUNG

Chariklia Apostolu | Katja Borisova | Fernando Araujo

SZ. ASSISTENZ

Agnieszka Lis

MASKE

Jutta Martens

Kammerorchester der Universität Mozarteum Salzburg

 

BESETZUNG

ECCLITICO

Sascha Zarrabi

BONAFEDE

Felix Mischitz

CLARICE

Wendy Krikken 

Hyun-jung Hwang

LISETTA

Zsofia Mozer

FLAMINIA

Mariya Taniguchi

Dares Hutawattana

ERNESTO

Tolga Siner

Hyunsik Ko

CECCO

Niklas Matthias Mayer