Geboren 1992 in Luxemburg Stadt, begann die Mezzosopranistin im Jahre 2006 ihre Gesangsausbildung am hauptstädtischen Musikkonservatorium in Luxemburg, wo sie zusätzlich eine Geigen- sowie eine Klavierausbildung erhielt. 2011 schloss sie im Alter von 19 Jahren ihren "1er Prix en Chant" mit "Distinction" ab und wurde ausgezeichnet mit dem Prix Christiane Join.

2011 bis 2013 war sie Mitglied des Salzburger Bachchores, wo sie unter der Leitung von Dirigenten wie Marc Minkowski, Vladimir Fedoseyev und Ivor Bolton an zahlreichen Projekten teilnahm, unter anderem bei den Salzburger Festspielen.

Im Sommer 2013 war sie, ebenfalls bei den Salzburger Festspielen, Mitglied der "Akademie Meistersinger", im Zuge derer sie als Lehrbube in Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg auftrat (Musikalische Leitung Daniele Gatti, Regie Stefan Herheim).

Es folgten Konzerte u.a. in Luxemburg, Deutschland, Österreich, Frankreich, und für die Mozart-Gesellschaft in Italien.

2014 brachte Katrin Lena Heles das Trakl-Oratorium An versteinerter Schwelle von Klemens Vereno zur Uraufführung, wobei die Partie der „Margarete“ für sie komponiert wurde.

Im Februar 2015 gab sie ihr solistisches Operndebüt als Liebesgott Amor in Monteverdis L'Incoronazione di Poppea am Mozarteum. Im Mai desselben Jahres sang sie bei der österreichischen Uraufführung von Manfred Trojahns Oper Limonen aus Sizilien die Partien der „Anna“ und der „Dorina“, und hatte dabei die Gelegenheit, mit dem Komponisten selbst zu arbeiten. 

Im selben Jahr wurde sie mit dem Jugendpreis der Stiftung zur Förderung junger Künstler in Luxemburg ausgezeichnet und war Finalistin beim Lied-Wettbewerb Concours international de la mélodie française de Toulouse.

2016 sang sie die Partie der „Mère Jeanne“ in Francis Poulencs Dialogues des Carmélites an der Universität Mozarteum.

Katrin Lena Heles besuchte Meisterkurse bei Edith Mathis, Edda Moser und Hanna Schwarz, und erhielt Einflüsse von Sarah Connolly. Sie studiert seit Oktober 2011 bei Frau Kammersängerin Prof. Elisabeth Wilke Konzertfach Gesang an der Universität Mozarteum Salzburg. Zusätzlich war sie von 2014 bis 2016 Studentin in der Liedklasse von Thérèse Lindquist; momentan absolviert sie ihr Opernjahr in der Klasse von Gernot Sahler.

Im Juni 2015 schloss sie ihr Bachelorstudium mit Bestnote ab und wurde in den Master-Studiengang aufgenommen.