Der Bariton Mate Herczeg stammt aus Ungarn und studiert seit der Spielzeit 2019/20 im Studiengang Oper und Musiktheater in der Klasse von Karoline Gruber und Kai Röhrig. Seinen Gesangsunterricht erhält er bei Christoph Strehl. Zusätzlich besuchte er Meisterkurse bei Thomas Quasthoff, Francisco Araiza, John Graham-Hall.

Bisher gewonnene Stipendien und Preise: Preisträger mehrerer Wettbewerbe (Eva Andor Gesangswettbewerb, József Simándy – Internationaler Gesangswettbewerb, Nationaler Gesangswettbewerb zur Erinnerung an Miklós György Kerényi). Stipendiat mehrerer Institutionen (Stipendium Bank of China, Stipendium vom Freundeskreis der Musikakademie Franz Liszt, Stipendium der Republik Ungarn).

Seine bisherige Konzerttätigkeit fand in Ungarn, Deutschland, Spanien, Tschechien und Kroatien im Bereich Konzert sowie Lied statt.

Sein Opernrepertoire umfasst derzeit Mozarts Papageno (Die Zauberflöte) und Jommellis Acamante (La critica) sowie Tan Duns Seikyo (Tea: A mirror of soul).